top of page

Der Bauprozess in Zahlen: Eine finanzielle Reise durch Schweizer Bauprojekte

Wenn Sie den Traum vom eigenen Haus in der malerischen Landschaft der Schweiz verwirklichen wollen, ist eine umfassende Finanzplanung unerlässlich. Die Erstellung eines Bauprojekts ist ein komplexes Unterfangen, das eine gründliche Kostenaufstellung erfordert. Dieser Blogbeitrag bietet Ihnen einen detaillierten Überblick über die finanzielle Seite des Bauens in der Schweiz, mit prozentualen Anteilen und konkreten Kostenbeispielen, um Ihnen eine klare Vorstellung davon zu geben, wo Ihr hart verdientes Geld investiert wird.


Der Bauprozess in Zahlen

Der Bauprozess in Zahlen


Grundstückskosten


Das Fundament Ihres Bauprojekts ist wörtlich zu nehmen: das Grundstück. In der Schweiz beansprucht das Grundstück etwa ein Drittel der Gesamtkosten Ihres Hauses. Dieser Anteil kann je nach Lage und Größe des Grundstücks variieren​1​.


Baustelleneinrichtung


Die Vorbereitung der Baustelle, inklusive aller notwendigen Einrichtungen, schlägt mit 5-10% der Gesamtkosten zu Buche. Diese Kosten decken alles von der Einrichtung bis zum ersten Spatenstich ab​2​.


5-10 % der Gesamtkosten werden für die Baustelleneinrichtung verwendet.

Gründung


Die Gründung des Hauses hängt von den geologischen Bedingungen ab und variiert stark in den Kosten. Für ein Platten- oder Thermo-Fundament müssen Sie mit 270-500 CHF/m² rechnen, während ein Streifenfundament bei 150-250 CHF/m³ liegt. Pfahlgründungen können zusätzliche Kosten von 20.000-40.000 CHF verursachen​2​.


Rohbau


Der Rohbau umfasst das Errichten der Grundmauern, Wände, Decken und des Dachstuhls. Diese Phase ist meist die kostspieligste und kann zwischen 600-800 CHF/m² der Brutto-Grundfläche kosten​3​.


Fassade


Die Fassade schützt nicht nur vor Witterungseinflüssen, sondern prägt auch das äußere Erscheinungsbild Ihres Hauses. Die Kosten hierfür variieren je nach Material und Technik zwischen 140-250 CHF/m²​4​.

140-250 CHF/m²​ für eine solide Fassade, um Ihr Haus zu schützen.

Fenster


Fenster tragen wesentlich zum Wohngefühl bei und sollten nicht unterschätzt werden. Für hochwertige Fenster mit Holz-Alu-Rahmen und Dreifachverglasung sollten Sie ab 1.000 CHF/m² einplanen​2​.


Haustechnik


Die Haustechnik, also die Elektro- und Wasserinstallationen, ist mit 90-200 CHF/m² Nutzfläche ein signifikanter Kostenfaktor. Eine moderne Pelletheizung oder Wärmepumpenheizung kann zwischen 24.000 und 50.000 CHF kosten​2​.


Innenputz und Unterlagsboden


Für das wohnliche Aussehen im Innenbereich sorgen Putz und Boden, wobei Sie hierfür mit 35-60 CHF/m² für den Putz und 35-50 CHF/m² für den Unterlagsboden rechnen sollten​2​.


35-60 CHF/m² für den Putz und 35-50 CHF/m² für den Unterlagsboden

Trennwände


Ob Trockenbau oder Ziegel-Innenwände, die Entscheidung hängt oft von persönlichen Vorlieben ab. Die Kosten liegen hierbei bei etwa 90-130 CHF/m² für Trockenbauwände​2​.


Die Erstellung eines Hauses ist eine Investition, die gut durchdacht sein will. Diese Kostenübersicht soll Ihnen dabei helfen, ein Gefühl für die finanziellen Aspekte eines Bauprojekts in der Schweiz zu bekommen. Beachten Sie jedoch, dass diese Zahlen Anhaltspunkte sind und die tatsächlichen Kosten je nach Projekt variieren können. Mit einer soliden Planung und einem erfahrenen Team an Ihrer Seite können Sie den Traum von Ihrem eigenen Schweizer Heim Wirklichkeit werden lassen.

Der Bauprozess in Zahlen
8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page