top of page

Dynamische Entwicklungen im Schweizer Hotel-Baumanagement

Erlebter Aufschwung und Herausforderungen in der Schweizer Hotellerie

Die Hotellerie in der Schweiz hat im ersten Halbjahr 2023 eine beeindruckende Steigerung erlebt, mit einem Anstieg der Logiernächte um 13,8% auf 19,5 Millionen im Vergleich zum Vorjahr. Dies deutet auf eine lebhafte Erholung der Branche hin. Bemerkenswert ist dabei, dass die inländische Nachfrage mit 10,0 Millionen Logiernächten weitgehend stabil blieb, während die Nachfrage ausländischer Gäste einen bemerkenswerten Anstieg verzeichnete​. (1)


Ein Anstieg der Logiernächte um 13,8% auf 19,5 Millionen im Vergleich zum Vorjahr.

Dynamische Entwicklungen im Schweizer Hotel-Baumanagement

Wirtschaftliche Bedeutung der Hotellerie

Die Hotellerie ist ein wesentlicher Bestandteil des schweizerischen Tourismus, einer der wichtigsten Exportbranchen des Landes. Allein die Hotellerie erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Jahresumsatz von 8,5 Milliarden Franken und beschäftigte über 75.000 Angestellte im Jahr 2022, was ihre wirtschaftliche Bedeutung unterstreicht​​. (2)


Baumanagement im Fokus

Die Bauaufwendungen für Hotel- und Restaurantbauten spiegeln den Wachstumstrend in der Branche wider. Prognosen zeigen, dass die Ausgaben für neue Hotel- und Restaurantbauten in der Schweiz im Jahr 2018 bei rund 390 Millionen Schweizer Franken lagen. Diese Investitionen sind ein klares Zeichen für das Vertrauen in die Zukunft der Hotellerie und Gastronomie in der Schweiz​​. (3)


Baubranche im Kontext der Schweizer Wirtschaft

Die Baubranche in der Schweiz trägt signifikant zur Wirtschaft bei. Im Jahr 2023 machte sie zwischen 10 und 15 Prozent des Bruttoinlandprodukts aus, mit einer Wertschöpfung von 4 bis 5 Prozent, was allerdings unter dem Durchschnitt anderer Branchen liegt​​​​. (4) (5)


Zusammenfassung und Ausblick

Die Schweizer Hotellerie zeigt ein beeindruckendes Wachstum, unterstützt durch bedeutende Investitionen im Baumanagement. Trotz globaler Herausforderungen bleibt die Branche ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die Zukunft sieht vielversprechend aus, mit stetigen Investitionen in neue Hotel- und Restaurantbauten. Dieses Engagement signalisiert Optimismus und Vertrauen in die langfristige Vitalität und Attraktivität des Schweizer Tourismus und der Hotellerie.


Lesen Sie weitere Blogbeiträge über ähnliche Themen wie: Dynamische Entwicklungen im Schweizer Hotel-Baumanagement auf der Webseite - Kurt Projekte


11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page